Beschlüsse Saisonende 2020 und Saison 2021/22 SVM

Liebe Schachfreunde,

der Spielausschuss des Schachverbandes Mittelrhein hat heute beschlossen:

– Die Mannschaftskämpfe der Saison 2019/20/21 werden ohne Sieger beendet.

– Aufsteiger aus der SVM-Regionalliga in die NRW-Klasse werden entsprechend dem aktuellen Tabellenstand gemeldet.

– Zwischen Regionalliga, Verbandsliga und den Bezirken findet kein regulärer

Auf- und Abstieg statt.

– Die Absteiger aus der NRW-Klasse und die Mannschaften der Regionalliga und Verbandsliga werden befragt, in welcher Liga sie in der kommenden Saison spielen wollen bzw. bereit sind zu spielen.

– Die führenden Mannschaften der Bezirksligen werden befragt, ob sie in der kommenden Saison Verbandsliga spielen wollen.

– Die Ligen- und Staffeleinteilung 2021/22 berücksichtigt die Ergebnisse der Umfrage möglichst vollständig, evtl. mit mehr oder kleineren Staffeln.

Ziel ist eine reguläre Mannschaftsmeisterschaft 2021/22

Die nächsten Termine

– 11.07.                     Terminplanentwurf für die Saison 2021/22

– 15.08.                     verbindliche Mannschaftsmeldung

– 20./21./22. 08 Spielausschusssitzung mit Ligen- und Staffeleinteilung

– 10.09.                     verbindliche Meldung der Brettreihenfolgen

– nach den Herbstferien      Beginn der Mannschaftskämpfe 2021/22

Außerdem:

– Die Einzelmeisterschaft 2019/20/21 wird ersatzlos gestrichen.

– Die Entscheidung über die Blitzmannschaftsmeisterschaft 2019/20/21 wurde vertagt. Vereine, die dieses Turnier Ende August oder Anfang September ausrichten können und wollen (bis zu 18 Mannschaften, 80 Personen), mögen sich bitte melden.

Viele Grüße

Ingrid Voigt

Beschlüsse Saisonfortsetzung SVM

 Beschlüsse des SVM-Spielausschusses zur Fortsetzung des Spielbetriebs 2020/21

1. Mannschaftsmeisterschaften

Die Saison 2019/20 im SVM wird bis zum 31.08.2021 verlängert, die Saison 2020/21 entfällt. Die drei noch ausstehenden Spieltage werden angesetzt, wenn es die Corona-Situation zulässt. Termine werden mit mindestens 8 Wochen Vorlauf bekanntgegeben, angestrebt werden

   7. Runde Januar / Februar 2021

   8. Runde Februar / März 2021

   9. Runde März / April 2021

Wenn bis zum 28.02.2021 keine Wiederaufnahme des Spielbetriebs möglich oder zumindest absehbar ist, wird neu entschieden.

Die Bezirke sind in ihren Entscheidungen über den weiteren Spielbetrieb unabhängig. Zum 01.06.2021 sollte die normale Zahl Aufsteiger gemeldet werden. Wie diese zustande kommen, ist den einzelnen Bezirken überlassen.

2. Anpassungen der Spielordnung

Spielverlegungen im gegenseitigen Einvernehmen werden stets genehmigt, aber nicht über den Termin der letzten Runde hinaus. Für die verbleibenden Spieltage der Mannschaftsmeisterschaft werden die von der SVM-Spielordnung vorgesehenen Bußen für freigelassene Bretter halbiert. Wenn ein Brett von beiden Mannschaften freigelassen wird, werden an diesem Brett keine Bußen verhängt.

Die Bußen für abgesagte Mannschaftskämpfe und das Zurückziehen von Mannschaften werden ebenfalls halbiert.

3. Weitere Turniere

Die SVM-Einzelmeisterschaft 2020 entfällt und wird 2021 ausgetragen. Die Bezirke können die bereits qualifizierten Teilnehmer melden oder neue benennen.

Die SVM-Blitzmannschaftsmeisterschaft 2020 entfällt und wird 2021 ausgetragen. Die Bezirke können die bereits qualifizierten Teilnehmer melden oder neue benennen.

Der SVM-Dähnepokal 2020 wird beendet, wenn die beiden Finalisten (Wolfgang Altenburg und Ingo Lindam) das wünschen.

Die Austragung der Dähnepokalturniere 2021 bleibt den Bezirken überlassen. Der SVM ist bei entsprechendem Interesse bereit, den Dähnepokal 2021 auszurichten.

Wenn es organisatorisch und zeitlich machbar ist, bitten wir die Bezirke, Blitzeinzelmeisterschaften durchzuführen. Es wird dann auch eine SVM-BEM 2021 stattfinden.

4. Zwischensaison

Unter den Vereinen des SVM wird eine Umfrage durchgeführt, ob und unter welchen Bedingungen Interesse an Mannschaftskämpfen noch im Herbst/Winter 2020 besteht.

Bei positiven Rückmeldungen wird ein entsprechendes Turnier mit höchstens 5 Runden ausgeschrieben. Über Details der Ausschreibung (Termine, Bedenkzeit, Mannschaftsstärke, Aufstellungen/Ersatzgestellung usw.) entscheidet die Spielleitung.

Beschlüsse-Saisonfortsetzung-SVM

-download-

SVM-Blitz-Einzelmeisterschaft 01.02.2020

Am 1. Februar 2020 findet bei SC Monheim / Baumberg die SVM-Blitz-Einzelmeisterschaft statt.

Beginn 14.00 Uhr
Persönliche Registrierung bis 13:45 Uhr im Spiellokal
Turnierleitung: Frank Hoffmann

Ausrichter ist in diesem Jahr der Schachbezirk Rhein/Wupper in Verbindung mit dem SC Monheim/Baumberg. Gespielt wird in der Volkshochschule, Tempelhofer Strasse 15, 40789 Monheim.

Gespielt wird mit maximal 22 Teilnehmern. Eine vorläufige Teilnehmerliste ist beigefügt. Die vier Erstplatzierten qualifizieren sich für die NRW-Blitzeinzelmeisterschaft am 29.02.2020, die drei Erstplatzierten außerdem für die SVM-BlitzEM 2020/21.

Die Bedenkzeit beträgt 3 Minuten + 2 Sekunden Inkrement je Zug. Es gelten die FIDE-Regeln für Schach / Blitzschach vom 01.01.2018 gemäß Anhang B4.

EinladungBlitzEM2020

-download-

Einladung Dähnepokal 2020

An die qualifizierten Spieler

An den Schriftführer/Webmaster des SVM

An die Spielleiter des SVM, der Bezirke und die Vorsitzenden des SBBRS

Hallo,

als Dähnepokalsieger des SVM bzw. der Bezirke 2019 möchte ich Euch herzlich zum SVM-Dähnepokal einladen.

Die Auslosung fand auf der Spielausschusssitzung im Juni 2019 statt und

ergab:

Vorrunde, bis zum 31.01.2020 zu spielen:

1. Patrick Pejkovic (SRW) – David Whitmire (ASVb) 2. Rolf Nerstheimer (SRE) – Stefan Dzierzenga (TV)

Halbfinale, bis zum 29.02.2020 zu spielen:

3. Sieger Spiel 2 – Ingo Lindam (KSV)

4. N.N. (SBBRS) – Sieger Spiel 1

Finale, bis zum 31.03.2020 zu spielen:

5. Sieger Spiel 3 – Sieger Spiel 4

Der Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg hat noch keinen Teilnehmer gemeldet.

Eine Nachmeldung ist bis zum Ende der Vorrunde möglich.

Ein schönes neues Jahr und viele Grüße

Ingrid Voigt

Spielmodus gemäß Ausschreibung / Turnierordnung:

Der Erstgenannte hat Heimrecht und Schwarz. Er lädt seinen Gegner, unter Angabe von 3 akzeptablen Spielterminen, davon mindestens einem Wochenendtermin, innerhalb von einer Woche nach Bekanntgabe der Paarung, ein. Kann keine Einigung über den Spieltermin erzielt werden, so ist der 1. Spielleiter unverzüglich zu informieren. Er entscheidet dann über das weitere Vorgehen.

Die Bedenkzeit beträgt

90 Minuten/40 Züge + 30 Minuten/Rest + 30 Sekunden/Zug ab dem 1. Zug (Fischer kurz). Falls keine geeignete Digitaluhr zur Verfügung steht oder im gegenseitigen Einvernehmen kann auch mit klassischer Bedenkzeit

2 Stunden/40 Züge + 1 Stunde/Rest gespielt werden.

Endet die Partie remis, sind zwei Blitzpartien (Bedenkzeit 5 Minuten je

Spieler) zu spielen. Zur ersten Blitzpartie werden die Farben ausgelost, danach gewechselt. Ergibt sich nach den Blitzpartien Gleichstand, entscheidet die erste gewonnene weitere Blitzpartie.

Die beiden Finalisten qualifizieren sich für die NRW-Pokaleinzelmeisterschaft.